This page has moved to a new address.

Helfer gegen ölige T-Zone: The Body Shop Matte it, Rimmel Stay Matte Powder & Urban Decay All Nighter Setting Spray

Karinista ♡ Beauty | Lifestyle| & More: Helfer gegen ölige T-Zone: The Body Shop Matte it, Rimmel Stay Matte Powder & Urban Decay All Nighter Setting Spray

24. Mai 2014

Helfer gegen ölige T-Zone: The Body Shop Matte it, Rimmel Stay Matte Powder & Urban Decay All Nighter Setting Spray

Wer wünscht sich nicht, dass Makeup um 7 am Abend noch genauso gut aussieht wie um 5 in der Früh? Tja, das meine Lieben bleibt wohl ein Wunschmärchen, vor allem wenn man sich nicht mit 100 Schichten zukleistern möchte. Trotzdem gibt es ein paar kleine Helfer, die das Makeup langanhaltender machen und der öligen T-Zone entgegenwirken. Heute stelle ich euch einen Primer von The Bodyshop, ein Puder von Rimmel und den All Nighter Long Setting Spray von Urban Decay vor.

Ich muss immer wieder mit einer öligen Nase und einer öligen Stirnpartie kämpfen. Im Alltag hält mein Makeup ohne irgendwelche Primer oder Setting Sprays ca. 6 Stunden. Danach fängt es an Nase und Stirn zu glänzen an. Das ist auch ok, weil ich ja keine Theaterschminke oben habe und sehr leichte Foundations trage. Trotzdem bin ich kein Fan davon, dauernd mein Makeup nachzubessern. Auf der Suche nach einem guten Mittelweg, bin ich auf ein paar Produkte gestoßen, die mein Makeup langanhaltender machen. Vorab: Ich finde Primer und Setting Sprays sollte man nicht jeden Tag verwenden. Auch wenn die Hersteller versprechen, dass die Poren nicht verstopft werden, kann ich dem nicht ganz glauben. Also geht besser sparsam damit um bzw. probiert aus ob eure Haut das mitmacht oder nicht.

1. The Body Shop Primer – Matte it (€ 16,00)
Diesen Primer hab ich jetzt schon ein paar Jahre (ich weiß garnicht ob ich ihn noch verwenden sollte). Er verspricht einen matten Teint, wobei ich sagen muss, dass ich dem nicht ganz zustimme. Er glättet das Hautbild und verfeinert Poren, aber einen richtig mattierenden Effekt kann ich nicht feststellen. Trotzdem verlängert er die Haltbarkeit meines Makeups. Es gibt jetzt einen ganz neuen Primer von Body Shop,, der sehr feuchtigkeitsspendend sein soll- klingt zumindest vielversprechend. Ich hab ihn leider noch nicht probiert, aber falls ihr ihn habt, lasst mich wissen wie er ist. Ihr bekommt ihn hier.

2. Rimmel Stay Matte Powder (€ 5,19)
Über dieses Puder hab ich schon einige Male berichtet. Es ist günstig, transparent und mattiert echt schön ohne kalkig oder pudrig zu wirken. Was will Frau (oder Mann) mehr? Ich denke es gibt Puder, die noch strärker mattieren. Aber das Rimmel Stay Matte Powder ist irgendwie ein schönes Allroundprodukt und für normale, trockene und ölige Haut. Es ist ein Puder das mattiert, aber einen sehr natürlichen Look verleiht.

3. Urban Decay All Nighter Setting Spray (€ 24.81)
Ich erinnere mich noch an Fortgehzeiten mit 16. Damals war ich die Einzige, deren Kajal nicht verschwommen war- weil ich immer Haarspray (HAARSPRAY!) über mein Makeup gesprüht habe. Also diese Steinzeitversion von Setting Spray war auch schon nicht schlecht, wenn auch bestimmt nicht gesund für die Haut. Der Urban Decay all Nighter Setting Spray ist echt kein Schnäppchen, aber er macht seinen Job sehr gut. Er verfügt über eine Temperature Control Technology (hä?) und verspricht einen 16-Stunden-Halt, bei jedem Wetter, bei jedem Hauttyp. Außerdem ist er frei von Ölen und Parabenen. Ich finde man spürt ihn auf der Haut wirklich nicht, er hält irgendwie das ganze Makeup schön frisch und er schafft es, dass mein 5-Uhr-Morgen-Makeup um 6 Uhr abends (ja so lange dauert bei mir ein Arbeitstag + Pendeln) noch immer gut aussieht. Er verleiht auch ein bisschen einen Glow und nimmt komplett diesen pudrigen Look.

Das war’s von meiner T-Zonen-Front. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr irgendwelche Geheimtipps? Ich bin für jeden Rat dankbar. Übrigens würde ich total gerne die Laura Mercier oder Smashbox Primer ausprobieren, hat die wer?

Labels: , , , , ,

3 Kommentare:

Am/um 25 Mai, 2014 , Blogger ulli ks meinte...

Guten Morgen Karin!

Ich gehe die Sache von einer anderen Seite an:
Ca. 2x pro Woche verwende ich ein Seesandpeeling, eine Maske und im Anschluss mein übliches Abend-Gesichtsöl. Ich bemerke, dass an den beiden Tagen danach, die Foundation wesentlich besser mit der Haut verschmilzt und settet.
Ich benutze im Schminkablauf dann zunächst Bronzer, Blush und Highlighter. Dann trenne ich ein Taschentuch in seine Lagen und blotte damit ganz vorsichtig alle glänzenden Stellen. Erst dann benutze ich Puder.
Meine beste Geheimwaffe bisher: One Heck of a Blot von S&G.
Im Laufe des Tages benutze ich Blotting Paper und manchmal Puder drüber, aber meistens habe ich gar kein Puder dabei...
Den Prozess mit dem Peeling time ich manchmal so, dass ich am Abend vor "wichtigen" Tagen die Prozedur vornehme.

:-)

Lieben Gruß,
ulli ks

 
Am/um 26 Mai, 2014 , Blogger Karinista meinte...

Liebe Ulli ks,

Also deine Tipps klingen echt vielversprechend, das sollte ich echt mal ausprobieren. Über One Heck of a Blot hab ich schon viel gehört, das sollte ich mir echt mal zulegen. Ein gutes mattierendes Fixierpuder ist ja wirklich Gold wert. Auf jeden Fall Danke für deine ausführlichen Geheimtipps :) ich werde dir berichten, sobald ich mir was von deinen Schätzchen kaufe und ausprobiere.

Alles Liebe,
Karin

 
Am/um 10 Juni, 2014 , Blogger Michaela H meinte...

Hallo Karin,
also meine absolute Geheimwaffe gegen glänzende Haut ist loses transparentes Puder. Bis jetzt habe ich immer das von Essence verwendet, leider wurde das aber aufgelassen (gibt nur mehr das gepresste) - hab gerade die letzte Dose in Verwendung und muss mich früher oder später nach einer Alternative umsehen...
Jedenfalls wirkt es bei mir echt wunder, ich glänze auf der Nase und Stirn normal sehr schnell aber mit dem Puder bleibt meine Haut den ganzen Tag über wunderbar matt. Damit ich nicht kalkig aussehe, verwende ich, nachdem ich fertig geschminkt bin, das MAC Fix+ - Spray (hab ich damals beim MAC Workshop gekauft <3 )!
Primer mag ich persönlich nicht so gerne, habe schon einige von Drogerie bis High-End probiert, habe aber immer wieder den Verdacht, dass sie Hautunreinheiten bei mir verursachen.
Alles Liebe, Michi

 

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasst mir doch ein Kommentar ihr Lieben :) Links, die thematisch passen sind natürlich immer Willkommen.

Alles Liebe,
eure Karin

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite